Aktuell
-1
archive,paged,category,category-aktuell,category-19,paged-42,category-paged-42,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.5,tribe-no-js,tribe-bar-is-disabled,select-theme-ver-5.0.7,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

MEPs call for sanctions against Turkey over military operation in Syria

At least 300 000 displaced as a result of the Turkish offensiveFear that ISIS might regroupTurkish president using refugees to blackmail the EU is unacceptableCall for UN-led security zone in northern Syria MEPs strongly condemned the unilateral Turkish military intervention in northeast Syria, urging Turkey to

Pressestatement Gahler (CDU) & McAllister (CDU) zu Türkei/Syrien

Heute hat das Europaparlament über die Lage in Nordost-Syrien debattiert, eine fraktionsübergreifende Entschließung zur türkischen Militäroperation wird morgen abgestimmt. Hierzu erklären Michael Gahler (CDU), außenpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion undDavid McAllister (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses.: „Wir verurteilen die türkische Militärintervention im Nordosten Syriens aufs Schärfste, die Türkei

David McAllister zum Brexit: „Es steht Spitz auf Knopf in London“

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament hält es für möglich, dass das Unterhaus den Brexit-Vertrag nächste Woche bewilligt. David McAllister, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament, hält es für denkbar, dass der EU-Austrittsvertrag im vierten Anlauf vom britischen Parlament genehmigt wird. „Möglich ist das“,

Verschiebung besser als No-Deal-Brexit

„Das Vereinigte Königreich ist ein Rechtsstaat und ich gehe davon aus, dass ein britischer Premierminister ein vom Unterhaus beschlossenes Gesetz auch tatsächlich umsetzt, auch wenn er Boris Johnson heißt“, meint David MCAllister, Abgeordneter im Europa