Aktuell
-1
archive,paged,category,category-aktuell,category-19,paged-10,category-paged-10,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.5,tribe-no-js,tribe-bar-is-disabled,select-theme-ver-5.0.7,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

NWZ: Einen harten Ausstieg kann niemand wollen

von Peter Riesbeck Frage: Herr McAllister, Theresa May sucht erneut das Gespräch mit der EU. Ratspräsident Donald Tusk sprach zuletzt vom Brexit als Weg zur „Hölle“. Wie sinnvoll sind solche Äußerungen? McAllister: Worte sind das eine, die Zeit ist das andere. Es bleiben

„Eine militärische Intervention ist keine Option“

„Das Maduro-Regime wird sich nicht leicht geschlagen geben“, sagte der CDU-Politiker David McAllister im Dlf. Sanktionen seien eine Möglichkeit, den Druck weiter zu erhöhen. Eine militärische Intervention schloss er jedoch aus. David McAllister im Gespräch mit Mario Dobovisek

Pressemitteilung: Venezuela: Parlament erkennt Juan Guaidó als Interimspräsdenten an

Die Abgeordneten lehnen alle Versuche ab, die die Lösung der Krise durch Einsatz von Gewalt vorsehenEinrichtung einer Kontaktgruppe zur Erleichterung einer Einigung über eine neue PräsidentschaftswahlAllen Menschenrechtsverletzungen muss ein Ende gesetzt werdenInhaftierte Journalisten sollen unverzüglich freigelassen werden Das Parlament hat am Donnerstag Juan Guaidó als rechtmäßigen