Aktuell
-1
archive,paged,category,category-aktuell,category-19,paged-50,category-paged-50,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.5,tribe-no-js,tribe-bar-is-disabled,select-theme-ver-5.0.7,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Osterholzer Kreisblatt: Ein Europäer in der Kaserne

Die Verteidigungpolitik war naturgemäß ein zentrales Thema beim Vortrag in der Lucius-D.-Clay-Kaserne in Garlstedt, aber vor allem beschwörte David McAllister den Willen zur europäischen Gemeinschaft. Osterholz-Scharmbeck. Der Europaabgeordnete David McAllister wartet unruhig auf eine Steilvorlage. „Fragen Sie doch etwas zum Brexit“, bettelt er in der Fragerunde. Schließlich

Süddeutsche Zeitung: In der Warteschleife

Sechs Staaten der Region hoffen auf ihren EU-Eintritt. Brüssel aber glaubt, dass frühestens 2025 die ersten Länder so weit sein können. Es will nun eine Strategie vorlegen, die Reformeifer und zugleich Geduld anspornt. Von Daniel Brössler, Brüssel Die erste Ansage war, so haben es die

Gastbeitrag im Verbandsmagazin des Deutschen BundeswehrVerbands: Die Ständige Strukturierte Zusammenarbeit – eine Stärkung von EU und NATO

Weniger Doppelstrukturen und bessere Koordination bei Rüstungsvorhaben könnten zu jährlichen Einsparungen in Milliardenhöhe führen Die europäische Einigung hat unserem Kontinent eine noch nie da gewesene Zeit des Friedens gebracht. Unsere Sicherheit wird jedoch durch eine zunehmende Instabilität in der europäischen Nachbarschaft gefährdet. Die Bürger richten ihren

SWR Tagesgespräch: „Die EU ist nicht hart, sondern konsequent“

Der Vorsitzende des EU-Außenausschusses, David McAllister, verteidigt die EU-Strategie in Phase II der Brexit-Gespräche. 2019 werde Großbritannien Drittstaat und müsse dann auch so behandelt werden. Der CDU-Europapolitiker David McAllister hat die Strategie der Europäischen Union für die zweite Phase der Brexit-Verhandlungen verteidigt. Sicher sei es schwer