TTIP
-1
archive,tag,tag-ttip,tag-57,cookies-not-set,et_divi_builder,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-2.4.4,tribe-no-js,page-template-stockholm,select-theme-ver-9.10,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,,qode_menu_,et-pb-theme-stockholm,et-db,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive

TTIP: Niedersachsens Chancen nutzen – Europäische Standards wahren

Niedersachsen hätte als Wirtschaftsstandort mit seiner stark exportorientierten Wirtschaft in besonderer Weise die Chance, vom geplanten Freihandelsabkommen „Transatlantic Trade and Investment Partnership“ (TTIP) zu profitieren. Durch den Abbau von Zöllen und durch die gegenseitige Anerkennung von Normen und Zulassungsverfahren könnten die niedersächsischen Unternehmen aufgrund der

EVP-Positionspapier zu TTIP

Die EVP Fraktion im Europäischen Parlament hat letzte Woche ein Positionspaper zum Internationalen Handel verabschiedet. In diesem geht es einerseits um die “Transatlantic Trade and Investment Partnership” (TTIP) und andererseits um den “Handel im globalen Kontext. Das Positionspapier finden SIe hier.

EVP-Fraktion Newsletter vom 30. März 2015

Neue Technologien können Zahl der Verkehrstoten in der EU weiter verringern Die Zahl der Verkehrstoten ist seit 2001 um mehr als 50% gesunken, jetzt fordert die EVP-Fraktion eine weitere Absenkung mittels neuer Technologien. Zu den angestrebten Maßnahmen gehören eCall, um bei schweren Unfällen automatisch die Rettungskräfte

Europa-Newsletter März 2015

Sehr geehrte Damen und Herren, die Europäische Union soll nach den Vorstellungen von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker künftig eigene Streitkräfte haben. Damit könnte Europa glaubwürdig auf eine Bedrohung des Friedens reagieren, sagte er diese Woche in einem Zeitungsinterview. Ich finde der Kommissionspräsident hat Recht: Wir sollten die Gemeinsame