Presseinformation: Konferenz zur Zukunft Europas startet
31571
post-template-default,single,single-post,postid-31571,single-format-standard,cookies-not-set,et_divi_builder,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-2.4.4,tribe-no-js,page-template-stockholm,select-theme-ver-9.10,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,,qode_menu_,et-pb-theme-stockholm,et-db,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive

Presseinformation: Konferenz zur Zukunft Europas startet

Diese Woche haben das Europäische Parlament, die Kommission und der Rat die Konferenz zur Zukunft Europas auf den Weg gebracht. Damit beginnt eine umfangreiche Debatte, wie europäische Politik effektiver und bürgernäher gestaltet werden kann. Der Europaabgeordnete David McAllister (CDU) erklärt: „Endlich geht es los. Die Konferenz soll einen breit angelegten Diskurs mit allen Bürgern anregen. Es ist wichtig, gemeinsam über die Wünsche und Vorstellungen zu unserem Europa von morgen zu sprechen.“

Die Auftaktveranstaltung zur Konferenz über die Zukunft Europas soll planmäßig am 9. Mai in Straßburg erfolgen, genau 71 Jahre nachdem mit der Schuman-Erklärung der Grundstein der heutigen EU gelegt wurde. Ziel der Konferenz ist es, die Menschen in Europa stärker bei politischen Strategien der EU zu beteiligen. Bei den Veranstaltungen wird es um vielfältige Themen gehen, wie Digitalisierung, Gesundheit, Klimawandel, die Rolle der EU in der Welt und Wege, wie die Demokratie in der EU gestärkt werden kann. In verschiedenen Formaten, digital und auch physisch, sollen sich interessierte Teilnehmer aus ganz Europa aktiv beteiligen können. 

„Was funktioniert in der Europäischen Union, was funktioniert nicht? Wie kann man die demokratische Legitimation der EU stärken? Die Erfahrungen bei der Impfstoffbeschaffung und anderen Krisen der vergangenen Jahre zeigen, dass das derzeitige Institutionengefüge der EU oft zu langsam und ineffektiv auf existentielle Herausforderungen reagiert. Für mich gilt, Europa als lebenswerten und geeinten Kontinent für kommende Generationen weiterzuentwickeln. Die Konferenz bietet dazu eine gute Möglichkeit“, betont David McAllister.