Weser Kurier: BBS-Schüler erhalten EU-Zertifikate nach Besuch in Straßburg
27519
post-template-default,single,single-post,postid-27519,single-format-standard,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.5,tribe-no-js,tribe-bar-is-disabled,select-theme-ver-5.0.7,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Weser Kurier: BBS-Schüler erhalten EU-Zertifikate nach Besuch in Straßburg

23 Schüler der Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck haben am Euroscola-Projekt der Europäischen Union in Straßburg teilgenommen. Sie hatten sich im vergangenen Jahr als eine von 20 deutschen Schülergruppen qualifiziert, einen Tag lang im Europäischen Parlament die Aufgaben der Abgeordneten wahrzunehmen. Der CDU-Abgeordnete David McAllister überbrachte am Freitag die Teilnahme-Zertifikate des Euroscola-Planspiels.

Die BBS-Schüler waren in Straßburg mit Schülern aus allen 28 EU-Mitgliedstaaten zusammengetroffen. Sie diskutierten in Arbeitsgruppen über Fragen der europäischen Integration, erarbeiteten Lösungsvorschläge, die von den Berichterstattern der Arbeitskreise und Ausschüsse dann ins Parlament einzubringen waren. Am Ende standen die Debatten und die Abstimmungen im Plenarsaal. Verhandlungssprachen waren Englisch und Französisch.

„Die Teilnahme war für unsere Schülerinnen und Schüler ein sehr besonderes Erlebnis“, sagte die Lehrerin Christiane Bodammer, die die Fahrt mit ihrer Kollegin Ute Nörenberg begleitet hatte. Für die Pädagoginnen bot sich am Rande der Begegnung die Gelegenheit, sich mit Berufskollegen über Unterrichtsmethoden auszutauschen.