Presseinformation: David McAllister im Online-Live-Talk – „Niedersachsen rüstet sich für den Brexit“ am 4. November um 18:00 Uhr
30931
post-template-default,single,single-post,postid-30931,single-format-standard,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.5,tribe-no-js,tribe-bar-is-disabled,select-theme-ver-5.0.7,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Presseinformation: David McAllister im Online-Live-Talk – „Niedersachsen rüstet sich für den Brexit“ am 4. November um 18:00 Uhr

David McAllister im Online-Live-Talk – „Niedersachsen rüstet sich für den Brexit“ am 4. November um 18:00 Uhr

Der Abgeordnete des Europäischen Parlaments David McAllister weist auf eine Veranstaltung des Europäischen Informations-Zentrum Niedersachsen am 4. November 2020 um 18:00 hin. Interessierte Teilnehmer können sich unter eiz-event@mb.niedersachsen.de. anmelden.

Kaum ein anderes europapolitisches Thema ist momentan aktueller als das nahende Ende der Verhandlungen mit dem vereinigten Königreich. Deshalb freuen sich das EIZ Niedersachsen und die Vertretung des Landes Niedersachsens bei der Europäischen Union eine Diskussionsveranstaltung aus der Reihe Europa-Aktuell mit dem Titel „Niedersachsen rüstet sich für den Brexit“ anbieten zu können.

Niedersachsen pflegt wie ganz Deutschland und andere EU-Mitgliedstaaten vielfältige, enge Beziehungen mit Großbritannien. Wie aber geht es ab dem neuen Jahr weiter, wenn die derzeitige Brexit-Übergangsphase endet? Der Presse ist zu entnehmen, dass London sich bereits auf ein drohendes Brexit-Chaos vorbereitet. Doch wie sehen die Vorbereitungen hier in Deutschland und speziell in Niedersachsen aus? Dies soll an Beispielen aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert werden, aber auch alle weiteren Fragen rund um den Brexit können aufgeworfen werden. Gäste sind die niedersächsischen EU-Parlamentarier David McAllister (CDU) und Bernd Lange (SPD), die beide der Brexit-Koordinierungsgruppe des Europäischen Parlaments angehören. Sie sind damit in der Brexit-Frage in entscheidenden Positionen, direkt am Puls des Geschehens. Unter der Moderation von Silke Wettach, Brüssel-Korrespondentin der „WirtschaftsWoche“, darf eine hochkarätige, spannende und fachkundige Diskussion erwartet werden.

Weitere Informationen sowie das Programm unter: https://www.eiz-niedersachsen.de/europa-aktuell-nie-dersachsen-ruestet-sich-fuer-den-brexit/.